Vorteile einer Gülle- bzw. Gärrestseparation

Organischer Dünger gewinnt aktuell stark an Bedeutung. Innovative Gülletechnik bietet Landwirten und Ihren Betrieben die Chance, Rohstoffe noch effektiver und wirtschaftlicher zu nutzen. Aber was sind die konkreten Vorteile einer Gülle und Gärrestseparation und wie funktioniert diese eigentlich? Wir schauen genauer hin. 

 

Was passiert bei einer Gülle- und Gärrestseparation? 

Entscheiden Sie sich für eine Separation, ermöglicht diese die Trennung der Gülle in Feststoffe und Dünngülle. Die entstehenden Stoffe werden anschließend separat auf einer Mistplatte und in Güllebehältern gelagert. Das Feststoff-Substrat und die Dünngülle erweitern das Einsatzspektrum des organischen Düngers und bieten Landwirten folglich vielfache Vorteile. Die Separierung kann anhand unterschiedlichster technischer Verfahren erfolgen. Beispielsweise mittels Zentrifugen, Pressschnecken oder auch mithilfe von Chemikalien. 

 

Die Presschneckenseparation mit Vogelsang 

Der XSplit von Vogelsang separiert mittels einer Pressschnecke, welche die Gülle gegen die umliegenden Siebe presst. Die dünnflüssige Gülle entweicht durch das Sieb, während die feste Phase hinausgedrückt wird. Der XSplit ist am Ausgang der festen Phase mit einer  Elastomer-Verschlussscheibe ausgestattet. Diese sorgt für eine zuverlässige Stopfenbildung. Dadurch kann ohne Zugabe von Hilfsmitteln erfolgreich separiert werden.  

Der Separator XSplit ist wartungsarm, servicefreundlich und ermöglicht bei der Gülle- und Gärrestaufbereitung einen Trockensubstanz-Gehalt von bis zu 40 Prozent.

 

Anwender des XSplit profitieren insbesondere vom kraftvollen Motor auf der Vorderseite, der keine zusätzliche Wellenabdichtung benötigt und dadurch weniger störungsanfällig ist. Ein Trockensubstanz-Gehalt im Feststoffanteil von bis zu 40 Prozent kann mithilfe des XSplit erreicht werden. 

 

Arbeiten Sie wirtschaftlicher 

Eine Biogasanlage ermöglicht es Ihnen neben gezielt angebauter Biomasse auch natürlich anfallende Reststoffe oder Abfälle wirtschaftlich zu verwerten. Ein Nährstoffüberschuss der Gülle kann mithilfe einer Gülleseparation abgeschöpft und wertschöpfend weiterverwendet werden.  

 

Verbessern Sie Ihre Nährstoffbilanz 

Separieren Sie die Feststoffe von der Gülle, gewinnt diese an Fließfähigkeit, was sich bei der Düngung Ihrer Grünflächen auszahlt. Die niedrigere Viskosität sorgt dafür, dass weniger Gülle an der Pflanze haften bleibt. Außerdem fließt die Gülle deutlich schneller ins Erdreich ab, weswegen weniger Mineralien und Nährstoffe verloren gehen. 

 

Neben verbessertem Absickern der flüssigen Bestandteile kommt es genauso auf eine optimale Verteilung des Stickstoffs an. Denn der überwiegende Teil des langsam wirkenden organischen Stickstoffs befindet sich in der festen Phase. Der Anteil des schnell wirkenden Ammonium-N (NH4) liegt in der flüssigen Phase hingegen etwas höher. Außerdem wird der Gülle durch die Separation mehr Phosphor als Stickstoff entzogen. Wer also Probleme mit Phosphat-Überhängen in der Nährstoffbilanz hat, kann diese mithilfe der Separation eingrenzen. Ist eine Separation erfolgt, kann die nun dünnflüssigere Gülle deutlich schneller in die Erde einsickern, was zu weniger Ammoniakverlusten führt.  

 

Vermeiden Sie Lagerprobleme 

Ist Ihr Lager für Gülle begrenzt, kann die Separation von Rindergülle für deutliche Platzeinsparungen sorgen, da die Feststoffe getrennt gelagert werden können und keinen Platz in der Güllegrube einnehmen. Auch der Rühraufwand wird mittels Gülleseparation deutlich minimiert. So sparen Sie Zeit, welche anderweitig sinnstiftend investiert werden können.

 

Priorisieren Sie Umweltschutz und Grünland 

Werden Feststoffe dem Boden zurückgeführt, schließt dies den Kohlenstoff-Kreislauf und tut der Umwelt gut. Außerdem eignet sich die Dünngülle hervorragend für eine bodennahe Ausbringung und hinterlässt keine Rückstände auf der Grasnarbe. 

 

Je nach Fütterungskonzept geben besonders Rinder dicke Rohgülle ab. Wird diese bodennah ausgebracht verbessert das zwar die Emissions- und Nährstoffbilanz, aber es können auch verdickte Güllestreifen entstehen, die nicht mehr vollständig einsickern. Bei der Grünlanddünung können diese Restbestände Gülle im drauffolgenden Schnitt in das Silo gelangen und so zu Fehlgärungen und Problemen im Stall führen. Um dieses Problem zu lösen und trotzdem nicht auf die bodennahe und mittlerweile auch gesetzlich vorgeschriebene Gülleausbringung zu verzichten, kann die Rohgülle in einem vorgelagerten Schritt separiert werden.  

XSplit press screw separator


Gülleseparation: Mehr Flexibilität und Effizienz  

Entscheiden Sie sich für eine Gülleseparation, lässt sich der organische und natürlich anfallende Dünger noch zielgerichteter einsetzen. Zusätzlich sparen Sie langfristig Kosten und erreichen mehr Unabhängigkeit von aktuellen Marktentwicklungen oder Engpässen. Aber auch Ihre Pflanzen und Vieh freuen sich über die Resultate einer Gülleseparation – Sie machen also alles richtig. 



 

VOGELSANG - LEADING IN TECHNOLOGY

Vogelsang GmbH & Co. KG, Holthöge 10-14, 49632 Essen (Oldenburg), Germany

envelope icon : +49 5434 83 0, user icon : germany@vogelsang.info